För närvarande inte tillgänglig.
Vi vet inte när eller om denna vara kommer att finnas i lager igen.
Välj leveransplats
Har du denna produkt och vill sälja den?

Sony ILCE-7M2K/BQ Alpha 7 II Kamera, 28-70 mm, Svart

4,7 av 5 stjärnor 642 betyg

För närvarande inte tillgänglig.
Vi vet inte när eller om denna vara kommer att finnas i lager igen.
Brief content visible, double tap to read full content.
Full content visible, double tap to read brief content.
Mönsternamn: singel

Om denna artikel

  • Med integrerad 5-axlad bildstabilisator
  • 24 Mp helbildssensor för att leverera enastående bilder
  • Minsta fokusavstånd är 0,3 till 0,45 meter

Det finns en nyare modell av den här artikeln:

Sony ILCE7M3KB.CEC Alpha A6500 Kamera, Svart
23 990,00 kr
(306)
Endast 1 kvar i lager (fler är på väg).

Vill du återvinna dina elektriska eller elektroniska apparater gratis? Läs mer


Gratis leverans vid din första beställning
Välj alternativet ”Gratis leverans vid första beställning” i kassan. Detta kan antingen vara att hämta beställningen från en läglig plats eller hemleverans. Se villkor

Produktinformation

Teknisk information

Ytterligare information

Garanti och support

Returpolicy för Amazon.se:Oavsett din lagstadgade ångerrätt får du 30 dagars returrätt för många produkter. För undantag och villkor, se Returinformation.

Feedback

Har du en fråga?

Hitta svar i produktinformationen, frågor och svar samt i recensionerna.

Det uppstod ett problem med att slutföra din förfrågan. Försök med din sökning igen senare.
Alla Produktinformation Kundfrågor och svar Kundrecensioner

Din fråga kan besvaras av säljare, tillverkare eller kunder som har köpt den här produkten.

Se till att du publicerar i form av en fråga.

Ange en fråga.

Produktbeskrivning

Sony ILCE-7M2K/BQ fullformat kompakt systemkamera med SEL2870 linspaket (5-axlig bildstabilisering, 24,3 MP, snabb hybrid autofokus) - Svart.


Från tillverkaren


Kundens frågor och svar

Kundrecensioner

4,7 av 5 stjärnor
4,7 av 5
642 övergripande betyg

Toppenrecension från Sverige

Recenserat i Sverige den 28 november 2021
Mönsternamn: singelVerifierat köp
En person tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk

Populäraste recensionerna från andra länder

Tuquemiras
5,0 av 5 stjärnor Flipante Cámara
Granskad i Spanien den 28 januari 2019
Mönsternamn: singelVerifierat köp
198 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk
Nicolas Fett
4,0 av 5 stjärnor Auch 2020 noch eine Top Kamera, wenn man weiß was man will
Granskad i Tyskland den 26 april 2020
Mönsternamn: singelVerifierat köp
Kundbild
Nicolas Fett
4,0 av 5 stjärnor Auch 2020 noch eine Top Kamera, wenn man weiß was man will
Granskad i Tyskland den 26 april 2020
Nachdem ich seit Mai 2018 mit der Sony A7II meine Erfahrungen machen konnte möchte ich heute mal meinen persönlichen Eindruck zur Kamera wiedergeben und hoffe ich kann hiermit einigen Leuten bei der Entscheidung helfen. Ich bin selbst ambitionierter Hobby Fotograf, befasse mich aber stark mit dem Thema und schaue mir die Bilder aber daheim in Lightroom/Photoshop an und bearbeite diese auch hier.
Zunächst einmal sollte einem klar sein was man von der Kamera erwartet. Ich besitze aus dem Hause Sony ebenfalls die Alpha 6000 (hier auch schon bewertet) und wollte mich für meine Bedürfnisse verbessern. Ich habe mich aus folgenden Gründen bewusst für die Alpha 7II Kamera entschieden:

Pro:
- Vollformat und somit bessere low light performance
- Stabilisator im Gehäuse, was vor allem beim fotografieren mit unstabilisierten Objektiven von Vorteil ist (Altglas, Manuelle Objektive von Samyang, Sigma etc.)
- Das Sony Bajonett ist sehr gut geeignet um fast alle manuellen Altglas Objektive an ihr zu nutzen.
- Im Vergleich günstig in der Anschaffung

Contra:
- Teure native Objektive (ist bei Vollformat aber normal)
- Im Vergleich zum Nachfolger langsamerer Autofokus
---------
Erster Eindruck / Qualität

Für mich erfüllt die Kamera alles was ich mir davon erhofft habe. Die Verarbeitungsqualität wirkt Sony typisch sehr hoch. Nichts wackelt und klappert. Die Kamera ist im Vergleich zu entsprechenden DSLRs kleiner, liegt aber trotzdem sehr gut in der Hand und kann auch längere Zeit mitgeführt werden ohne zu stören. Bei entsprechend großen Objektiven (Sony 90mm 2.8 Makro ca. 600g+ Kamera ca. 550g) macht sich das Gewicht allerdings auch irgendwann bemerkbar. Bei längeren Ausflügen greift man lieber zu den kleineren Geschwistern der 6000er Reihe. Es gibt einige Automatik Modi jedoch auch die Möglichkeit bei Bedarf manuell in die Einstellungen einzugreifen. Es gibt keinen eingebauten Blitz (was bei Vollformat eigentlich nie der Fall ist). Wie auch bei den kleineren Modellen gibt es einen Sucher, welcher die Änderungen anBlende, Iso und Verschlusszeit direkt anzeigt. Dies ist sehr hilfreich um ein über- oder unterbelichten der Bilder zu vermeiden. Der Monitor ist nach unten Klappbar und ermöglicht es komfortabel Bilder mit Kamerahaltung nahe des Bodens oder auch über Kopf zu machen ohne sich im Dreck zu wälzen oder sonstige Verrenkungen zu machen. Was einige Personen stören dürfte ist dass man den Monitor nicht nach Vorne klappen kann um Selfies zu machen. Was mich allerdings nicht wirklich stört und deswegen auch kein Negativpunkt ist. Wenn man dies wünscht kann man die Kamera übers Handy bedienen und könnte somit diesen "Negativpunkt" umgehen.

---------
Bildqualität

Wie auch bei den kleinen Modellen besitzt die Kamera den Automatik Modus und die bekannten Szenen Modi.
Beim Automatik Modus hält man einfach auf das Motiv und drückt ab. Gut für Leute die ohne nachzudenken Bilder schießen wollen (ich persönlich würde dann aber nicht zu einer teuren Vollformat sondern eher einer guten APS-C raten).
Bei den Szenen Modi hat man die bekannten Vertreter wie Porträt, Landschaft, Makro, Sonnenuntergang etc. Hierbei versucht die Kamera nach der Wahl des passenden Programms die Einstellungen sinnvoll und bestmöglich vorzunehmen. Wie gut dies funktioniert kann ich nicht sagen, da ich diese nie nutze sondern wenn dann manuell alles einstelle.
Anschließend hat man noch die halbautomatischen Modi. Hier kann man selbst Blende oder Verschlusszeit einstellen. Dies macht vor allem dann Sinn, wenn man wenig Zeit hat sich um die übrigen Einstellungen Gedanken zu machen. So kann man Beispielsweise bei Porträts einfach eine Blende einstellen bei der man eine schöne Freistellung hat und die Kamera regelt automatisch die Verschlusszeit. Macht gerade wenn man ungeübt ist Sinn, da man so das Model nicht unnötig warten lassen muss weil man mal eben wieder die Verschlusszeit anpassen muss weil das Licht sich geändert hat. Man sollte hierbei im Auge behalten, dass die Verschlusszeit im dunklen nicht zu lang wird, weil man sonst verwackelt. Dies wird aber an der Kamera auch angezeigt.
Die Bildqualität der Kamera ist wirklich gut. Selbst mit dem Kit kann man bei ausreichend Licht schon sehr gute Bilder schießen. Wenn man dann Geld investiert und hochwertige Optiken kauft ist die Qualität beeindruckend. Man kann kleinste Details gestochen scharf erkennen. Ebenfalls kommt die Kamera auch mit höheren ISO Zahlen gut zurecht. Selbst bei 6400er ISO kann man mit etwas Nachbearbeitung in Lightroom wirklich gute Bilder schießen.
Auch das nutzen von manuellem Altglas kann ich jedem nur wärmstens ans Herz legen. Mit dem Stabilisator im Kamerabody sind die Objektive Stabilisiert, was ein Knipsen aus der Hand leichter macht und der Bildlook ist ganz anders als bei neuen Objektiven. Haben halt Charme. Außerdem wird Altglas oft zu sehr günstigen Preisen angeboten und man hat eine sehr hochwertige Verarbeitungsqualität. Allerdings muss man manuell fokussieren, was aber wirklich Spaß macht wenn man mal damit angefangen hat.

---------
Kritikpunkte

Wie auch bei den kleineren Modellen der 6000er Reihe ist der Akkuverbrauch sehr hoch. Die Alpha 7II nutzt noch den kleinen NP FW50 Akku, welcher bei der 7III bereits durch den größeren NP-FZ100 ersetzt wurde. Erfahrungsgemäß sollte man immer mindestens 2 Ersatzakkus mitnehmen, wenn ich in den Zoo oder ähnliches gehen würde wo ich permanent Knipse lieber noch mehr. Verschmerzbar ist dies, da die Akkus zu günstigen Preisen erhältlich sind und einen nicht überladen. Mir war das ganze bewusst und ich kann die Akkus zwischen der 7II und der 6000 hin und her tauschen.
Um nochmal etwas zum oft bemängelten Menü zu sagen…ich finde es ok. Es ist halt ein kleiner Computer den man in der Hand hält. Dies alles übersichtlich zu gliedern ist fast nicht möglich. Ich komme mit dem Menü gut klar. Das Menü sollte auch nicht ausschlaggebend für den Kauf einer Kamera sein.

---------
Fazit

Die Sony Alpha 7II ist zwar schon ein paar Jahre älter, kann von der Bildqualität meiner Meinung nach aber noch mit den neueren Modellen mithalten. Der Autofokus ist etwas gemächlicher, was aber für mich persönlich nicht zum Tragen kommt. Wenn man Sportfotografie oder viel Porträt macht qürde ich persönlich aber zum Nachfolger raten, da es hierbei wichtig ist einen schnellen und treffsicheren Autofokus zu haben. Die Kamera richtet sich eher an fortgeschrittene Fotografen.
Zu bedenken sind die höheren Anschaffungskosten für Objektive. Es gibt zwar auch günstige alternativen, jedoch reizt man damit den Sensor nicht aus und verliert einiges an Bildqualität.
Die Kamera ist noch ausreichend kompakt um im normalen Alltag mitgeführt werden zu können. Bei längeren Urlauben oder bei längeren Wanderungen würde ich persönlich allerdings eher zu kleineren alternativen greifen, da es irgendwann doch schwer werden kann.

Ich hänge noch einige Beispielbilder an. Diese sind unbearbeitete jpgs direkt aus der Kamera. Hier wurde das Bild nur durch die Kamerainterne Software aufgearbeitet, ansonsten ist hieran nichts verändert.
Eidechse (Sony 90mm 2.8 Macro), Geländer & Pilze (Samyang 100mm 2.8 manuell fokussiert, Kein Stabilisator im Objektiv), Blume (SEL28-70 Kit Objektiv. Kein schönes Bild aber man sieht dass man bereits hier freistellen kann und die Schärfe auch überzeugen kann)
Weitere Bilder mit der Kamera können auch auf meinem Instagram Profil (unter meinem Namen) angesehen werden. Ich habe die Kamera und das Objektiv im Normalfall mit angegeben.

Danke, dass sie sich die Mühe gemacht haben meine Bewertung zu lesen. Ich hoffe ich konnte durch meine Erfahrungen helfen.
Bilder i den här recensionen
Kundbild Kundbild Kundbild Kundbild
KundbildKundbildKundbildKundbild
128 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk
zebulon
2,0 av 5 stjärnor Kein Überflieger!
Granskad i Tyskland den 5 december 2018
Mönsternamn: singelVerifierat köp
Kundbild
zebulon
2,0 av 5 stjärnor Kein Überflieger!
Granskad i Tyskland den 5 december 2018
Eins vorneweg: Bin seit 40 Jahren passionierter Hobbyfotograf mit einem breiten Sortiment an analogen (einschl. der legendären Minolta XD7) und digitalen Kameras (von Handy bis APS-C). Ich habe keine kommerziellen oder emotionalen Bindungen an irgendeinen Kamerahersteller. Als Begleiter dienten zuletzt eine Sony DSLR mit APS-C und die von Kritikern wie Käufern geschmähte Nikon 1.
Warum kauft man sich eine Vollformat-Kamera? Primär für Situationen mit schwierigen Lichtverhältnissen. Umso größer die Erwartung, mit der A7II in die „Königsklasse“ aufzusteigen und auch bei schlechter Ausleuchtung gute Bilder zu bekommen. Dafür nimmt man auch gerne die Kamerataschen füllenden Maße und das nicht unerhebliche Gewicht in Kauf.
Schon die ersten Testbilder in dem mit einer 75W-Lampe beleuchteten Wohnzimmer führten aber rasch zur Ernüchterung. Zunächst dachte ich an Bedienungsfehler, aber es blieb bei den erschreckend schlechten Ergebnissen. Habe dann das gleiche Motiv unter sonst gleichen Bedingungen mit der Nikon J5 fotografiert, ebenfalls mit Kit-Objektiv, 50mm KB, Einstellung „P“ und Rauschminderung „aus“. Wie man an den beigefügten Fotos sieht, bringt die unhandlichere und erheblich teurere A7II hinsichtlich des Rauschverhaltens (besonders gut erkennbar in den Flächen) keinen wesentlichen Vorteil gegenüber der oftmals kritisierten Nikon. Ja, es bleiben geringfügig mehr Details erhalten, aber kein Unterschied, der die viermal größere Sensorfläche und den dreimal höheren Preis rechtfertigt. Da wundert man sich schon über die zahlreichen Jubelarien in der Fachpresse - und auch über die Reaktion von Sony auf einen Kommentar weiter unten, man möge doch bitte einen Blitz verwenden (eingebaut ist übrigens keiner) oder ein anderes Objektiv erwerben. Wie gesagt: Mit viel Licht - ob nun künstlich oder durch lichtstarke Festbrennweiten - geht immer, dafür braucht es kein Vollformat. Fazit: Die A7I wird sicherlich in die Geschichte eingehen als erste (relativ) kompakte Spiegellose mit Vollformat, und die A7III ist vermutlich das erste halbwegs ausgereifte Modell. Die A7II jedoch dürfte als halbherziger und unbefriedigender Zwischenschritt rasch in Vergessenheit geraten.
Bilder i den här recensionen
Kundbild Kundbild
KundbildKundbild
152 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk
Leonardo Pisani
5,0 av 5 stjärnor la mirrorless FF più interessante
Granskad i Italien den 25 november 2018
Mönsternamn: singelVerifierat köp
84 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk
Arnold S.
5,0 av 5 stjärnor My love
Granskad i Frankrike den 2 maj 2017
Mönsternamn: singelVerifierat köp
Kundbild
Arnold S.
5,0 av 5 stjärnor My love
Granskad i Frankrike den 2 maj 2017
Il y a déjà de très nombreux avis que cela soit de la part d'experts techniques ou de professionnels sur Internet je ne m'épancherais donc pas trop sur les (très bonne) caractéristiques techniques. Concernant mon ressenti, allant droit au but : c'est appareil est génial, j'en suis gaga.

Je cherchais un appareil pour me lancer dans la vidéo avec un budget pas trop élevé tout en ayant des résultats professionnel. Après de longues semaines de lectures de tests, articles et commentaires d'utilisateurs, mon choix s'est porté sur le A7ii. C'est mon premier réflex plein format et tant en vidéo, qu'en photo, ce qu'il en sort est époustouflant. En reconditionné (comme neuf), j'ai pu l'avoir à moins de 1500 euros avec le kit de base (qui n'est pas fou, mais déjà très bien pour un kit).

Pour ceux qui hésitent entre A7, A7S et A7R, voici un petit résumé de chaque appareil et de leur usages :
A7S : dédié à la vidéo c'est le champion toute catégorie des basses lumières qui monte jusqu'à ISO 409 600 (!), capteur de 12M de pixels (plus efficace pour la vidéo). La version A7Sii apporte la géniallissime stabilisation 5 axes (qui est aussi sur l'A7ii), l'enregistrement 4K en interne (externe sur le A7S) et un meilleur grip
A7R : avec 40M de pixels il est fait pour la photo en très haute définition (studio, usage pro, etc). Attention il est très exigeant niveau optique et certains objectifs qui passe bien sur les autres plein formats ont du mal à satisfaire les 40 millions de pixels du capteur.
A7ii : le compromis entre les deux précedents. Il est deux fois moins cher et avec les 24 millions de pixels il s'en sort assez bien à la fois en vidéo et en photo. Il ne sera pas aussi bon que l'A7s lors d'une scène éclairée par deux bougies et il ne fera pas des fichiers de 8000x5000 pixels. Mais il a la stabilisation 5 axes (monstrueuse), un très bon mode 1080p et la possibilité d'utiliser des pictures profiles pour filmer en SLOG, Ciné 2 ou autre mode gamme.

Pour revenir sur l'A7ii, quelques fonctionnalités sont très utiles et appréciées : le focus peaking qui permet de matérialiser la zone au point par des points de couleur blanche, jaune ou rouges, le Manual focus assist qui permet de zoomer x11,7 pour vérifier sa mise au point, les zebra pour l'exposition et la possibilité d'afficher des "guides de cadre" correspondant aux formats cinéma (2:35, 1:85, etc).

Le focus peaking ajouté au fait qu'il existe des bagues permettant d'accrocher virtuellement n'importe quel objectif d'une autre marque sur le boitier en fait un appareil parfait pour shooter avec des vieux cailloux.

En conclusion j'en suis donc pleinement satisfait. N'hésitez pas si vous avez des questions dessus, je serais ravi d'y répondre.

p.s. : Attention pour ceux qui souhaitent l'acheter cependant, il faut prendre en compte que la troisième génération d'appareil ne devrait plus tarder à être annoncé, ce qui risque de faire baisser les prix des précédents modèles.

(Si ce commentaire vous a été utile, n'hésitez pas à cliquez ci dessous pour le signaler)
Bilder i den här recensionen
Kundbild Kundbild Kundbild
KundbildKundbildKundbild
294 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk