2 879,00 kr
& FRI frakt. Detaljer
Levereras: Fredag, 22 jan
Prioriterad leverans: imorgon
Beställ inom 16 tim och 7 min
I lager.
Din transaktion är säker
Vi jobbar hårt för att skydda din säkerhet och integritet. Vårt säkerhetssystem för betalningar krypterar din information under överföringen. Vi delar inte dina kreditkortsuppgifter med tredjepartssäljare, och vi säljer inte din information till andra.
Fraktas från och säljs av Amazon.

Har du denna produkt och vill sälja den?

GoPro CHDHX-701-RW HERO 7 Black Kamera, Svart

av GoPro
4,5 av 5 stjärnor 6 613 betyg

Pris: 2 879,00 kr & FRI frakt. Detaljer
Åtgärdskamera
    Detta passar din .
  • HyperSmooth-videostabilisering utan gimbal
  • Robust och upp till 10 meter vattentät
  • Styra din Hero7 Black med röstkommandon
  • Livestreaming: delar din berättelse direkt

Produktinformation

Stil:Åtgärdskamera

Teknisk information

Ytterligare information

Garanti och support

Returpolicy för Amazon.se:Oavsett din lagstadgade ångerrätt får du 30 dagars returrätt för många produkter. För undantag och villkor, se Returinformation.

Feedback


Köps ofta tillsammans

  • GoPro CHDHX-701-RW HERO 7 Black Kamera, Svart
  • +
  • SanDisk SDSQXA1-128G-GN6MA microSDXC Minneskort med SD-adapter, 128 GB, Röd/Guld
Totalt pris: 3 162,00 SEK
Köp de valda objekten tillsammans

Har du en fråga?

Hitta svar i produktinformationen, frågor och svar samt i recensionerna.

Det uppstod ett problem med att slutföra din förfrågan. Försök med din sökning igen senare.
Alla Produktinformation Kundfrågor och svar Kundrecensioner

Din fråga kan besvaras av säljare, tillverkare eller kunder som har köpt den här produkten.

Se till att du publicerar i form av en fråga.

Ange en fråga.

Produktbeskrivning

Stil:Åtgärdskamera

Detta är HERO7 Black, den mest avancerade GoPro någonsin. Med HyperSmooth-stabilisering får du gimbal utan gimbal. Ett nytt intelligent fotoläge ger automatiskt de bästa och mest lysande bilderna. Och nu med live streaming och GoPro-appen kan du dela varje fantastiskt ögonblick när du lever det. HERO7 Black tar GoPro-prestanda - och dina foton och videor - till en helt ny nivå. Fotnot 1Stream video direkt till Facebook Live. Livestream till andra plattformar med en RTMP-URL. Facebook-app och konto krävs.


Kundens frågor och svar

Kundrecensioner

4,5 av 5 stjärnor
4,5 av 5
6 613 övergripande betyg
Hur beräknas betyg?

Inga kundrecensioner från Sverige

Det finns 0 recensioner och 0 kundbetyg från Sverige

Populäraste recensionerna från andra länder

roman n.
4,0 av 5 stjärnor Ein "dunkles" Problem und einiges mehr.
Granskad i Tyskland den 2 november 2018
Stil: ÅtgärdskameraVerifierat köp
Kundbild
4,0 av 5 stjärnor Ein "dunkles" Problem und einiges mehr.
Granskad i Tyskland den 2 november 2018
Nach der großen Begeisterung über die sensationelle Bildstabilisierung
kam bei den Aufnahmen im Dämmerlicht bzw. in der Dunkelheit die Enttäuschung.

So eine sehr gute Kamera und dann liefert sie bei Dämmerung so unerwartet schlechte Aufnahmen.
Abends oder Nachts auf den normal beleuchteten Strassen fangen einzelne Bereiche des Bildes an zu "zittern".
Ich meine aber keine Ambientaufnahmen bei Kerzenlicht sondern normal ausgeleuchtete Räume bzw. Strassen.
Das sieht schon ein bisschen künstlerisch getunt aus aber ich will das nicht.
Kann es sein, dass ich ein Montagsgerät habe?
Mir gehts nicht um das dunkelbunte Rauschen in dunklen Bereichen sondern
um diese partiellen Zittereffekte von meist hellen Objekten.
Das sieht aus als würden einzelne Bildstellen ganz schnell vibrieren.
Manchmal verschwimmen die Konturen zu einem Matsch.

Auf Youtube sind diese low light Aufnahmen zu sehen.

Bei Timewarp egal welche Geschwindigkeit ist mir dieser Fehler nicht aufgefallen.
Oder es gibt ihn einfach nicht.

Meine standard Einstellung ist 1080/50 (HEVC kann mein PC nicht flüssig wiedergeben) ohne Protune.
Diese Tagesaufnahmen sind sehr gut. Da haben die Gopro-Programieren perfekte Arbeit geleistet.

Bei Dunkelheit schalte ich Protune mit diesen Einstellungen ein:
1080/25, ISO min 100, ISO max 800, schärfe mittel, farbe matt, die Bellichtungskorrektur lasse ich bei Null.
Egal wie und was man einstellt: die "Lichtvibirationen" sind immer wieder zu sehen.
Aber nur wenn die Stabilisierung aus ist gibt es keine Fehler.
... aber dann wackelt wieder die gesamt Aufnahme ... nix mit Hypersmooth. Nix vom Sinn und Zweck der Gopro 7.

D.h. die GoPro Hero 7 Black ist für Action bei Dunkelheit nicht zu gebrauchen.

Und nu?

Ich habe gezögert eine Rezension über diese Problematik zu schreiben, weil ich
bei Tag schöne Aufnahmen machen kann.
Mich störte nicht die am Anfangs "komplizierte" Verbindung mit dem Handy und
dann die Aktualisierung auf 1.51 war relativ machbar.
Auch die Akkulaufzeit ist für mich kein Problem oder,
dass sie sich ab und zu mal Aufhängt und nur die Entnahme der Batterie wieder für Ordnung sorgt
oder das pfriemelige Öffnen der kleinen Türchen stört mich nicht.
... aber die Aufnahmen bei schwachem Licht....

Vielleicht gibt es brauchbare Einstellungen die ich noch nicht kenne.
Vielleicht kaufe ich für die Low Light Aufnahmen einen Gimbal.
Bis dahin bleibt mir nur zu hoffen, dass bald eine verbesserte Firmware herauskommt.

Zurück senden ist keine Option, dafür ist das kleine Wunderding bei Tag unschlagbar.

Update 15.Nov.2018
Nachdem ich gelesen hab, dass es bei der Weitwinkeleinstellung "Weit" nicht "wabbern" soll
hab ich es sofort probiert.
Alle Einstellungen auf Auto. 1080 - 25. Protune aus. Version 1.51.
Bei 08/15 Beleuchtung lief ich fröhlich durch die Wohnung voller Vorfreude, dass es endlich keine Zitterpartien geben wird.
Am Pc sah ich mir sofort die Aufnahme an und meine Mundwinkel verzogen sich nach unten. :-(
Das war's leider nicht. Keine Verbesserung. Das Problem besteht nach wie vor.
Und jetzt mal was positives:
Das ganze Zubehör welches ich mir gekauft habe ist echt ein cooles Spielzeug.
Da wird der Mann wieder zum Kind. ;-)

Update 19.Nov.2018
Mit dem Freevision VILTA-G Gimbal sehen die low light Aufnahmen recht gut aus.
D.h. Der Hypersmooth (Bildstabilisierung) an der GoPro auschalten und den Gimbal seine arbeit machen lassen.
Diese Zitterpartien sind nicht mehr da.
Aber erst beim dritten Gimbal war ich erfolgreich.
1. Der FEIYUTECH G6 vibrierte wie ne duchgeknallte elektrische Zahnbürste und lieferte laute, Motorgeräusche.
2. Der Zhiyun Smooth 4 ist für Gopro ungeeignet, weil er für Handys gemacht wurde.
3. Erst mit dem Freevision VILTA-G bin ich sehr zufrieden.

Update 14.Dez.2018
Endlich gibts ein viel versprechendes Firmware Update auf 1.61.
Die Testaufnahmen auf einem Weihnachtsmarkt sahen jetzt besser aus aber irgendwie wackelig...
Zum besserem Vergleich habe ich in dunkler Umgebung Aufnahmen mit beiden Versionen (1.51 und 1.61) gemacht.
Dank Speicherkarte geht das ganz fix und ohne Probleme.
Nach dem Vergleich stellte sich heraus, dass der Hypersmooth bei schwachen licht deaktiviert wird.
Toller Trick. Wenn nicht schon Zitterareale, dann ist das ganze Bild verwackelt.
Aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Die Aufnahmen sehen, dann eben wackliger aus und
die ganze Freude über die geschmeidige GoPro Hero 7 ist dahin.
Für spontane Clips reicht es aus. Wenn ich schöne Bilder haben will hilft mir der Vilta Gimbel.
Fortsetzung folgt, vermutlich nach dem nächsten Firmwareupdate.

Update 06.Feb.2019
Kurz vor dem Winterurlaub kam die Version 1.70 heraus. Diese wurde problemlos über die SD-Karte installiert.
Die Stabilisierung in der Dunkelheit sieht aus als hätte man die Stabilisierung ausgeschaltet.
Die Aufnahmen wirken recht wackelig.
Das "Zitternrn der Lichter" ist noch ganz leicht da. Hier hilft mir nach wie vor der Gimbal.

Aber es gibt ein neues Problem.

Im Wintergebiet, bei ca -4°C: hatte ich paar Clips im Schnee gemacht.
Zwischen den Aufahmen steckte ich die Kamera kurz in die Jackentasche.
Beim herausholen war der Bildschirm schwarz. Das LED-Frontdisplay war aber an.
Die Kamera reagierte auf keinen Tastendruck. D.h. Akku raus und wieder rein. Kamera ist einschalten.
Alles sieht gut aus.
Nach ca 3 Minuten wieder das Gleiche. Oder statt Blackscreen: ein Standbild und nichts passiert.
Ist natürlich sehr ärgerlich, wenn man beim Skifahren die Abfahrt aufnehmen möchte und dann wird da nix draus.
Auch das erwärmen der Kamera in der Innentasche bringt nichts.
Das Problem blieb bis ca 0°C Grenze. Da funktionierte die Kamera wie gewohnt.

Beim Sichten dieser Problemenaufnahmen "blitzten" die Aufnahmen.
Die begefügten Bilder zeigen drei aufeinander folgende Frames.
Das vierte Bild ist wie das erste: fehlerfrei.

Bei einigen Aufnahmen blieb das Bild einfach stehen und der Ton lief weiter.
Aber es waren auch 3 minütige, fehlerfreie Aufnahmen möglich. In gewohnter 1A Qualität.

Aber woran liegt das Problem?

An der Firmware 1.70, an der Außentemperatur,
an der Samsung 256er U3 Karte https://www.amazon.de/gp/product/B06XFS5657/ref=ox_sc_saved_title_4?smid=A2B0Y5H70R82R3&psc=1 ,
am Smatree Akku https://www.amazon.de/gp/product/B06XBXHN7X/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o09__o00_s00?ie=UTF8&psc=1
oder an der teuren Kamera selbst? Ist sie defekt?
In der Firmware wird ausdrücklich auf die Beseitigung von Problemen bei niedrigen Temperaturen hingewiesen.
So und nu?
Vielleicht installiere ich wieder die 1.61 Version. Aber ist es auch egal. Der Winterurlaub ist erstmal vorbei.
Und was ist im Sommer, wenn draußen 35° und mehr sind?
Fortsetzung folgt, vermutlich nach dem nächsten Firmwareupdate.

Update 16 Feb.2019
Bei angenehmen 14° und schönem Wetter wollte ich paar Aufnahmen machen.
Tja, aber die Kamera hatte immer mal wieder einen "FREEZE". Nichts ging mehr.
Also an den Temperaturen unter 0°C kann's nicht liegen.
Vielleicht am Akku von Smatree?
Ich hab wieder die Version 1.61 installiert. Mal gucken ob die Kamera jetzt normal laufen wird.
Fortsetzung folgt bei neuen Erkenntnissen.

Update 17 Feb. 2019
Auch bei der Version 1.61 gab es diesen "BLACKSCREEN".
Vielleicht liegt es an der SD Karte?
Die Version 1.70 ist wieder installiert und eine kleine, frisch formatierte 32GB Karte von Sandisk steckt drin.
Nach vielen fehlerfreien Aufnahmen passierte es wieder: BLACKSCREEN.
Das ist schon sehr merkwürdig oder?
Jetzt hab ich mir die SanDisk Extreme Pro 128GB bestellt.
Fortsetzung folgt.

Update 20. Feb. 2019
EIn Test mit einer ganz neuen Gopro Hero 7 Black.
Wird sie auch den BLACKSCREEN haben?
Sie wird auf Version 1.70 aktualisiert und die Einstellungen werden 1:1 übernommen.
Und Schwupps ist der Screenfreeze da....
und ich glaube ich bin im falschen Film...
Das muss ich erstmal verkraften.
SanDisk Extreme Pro 128GB du bist meine letzte Hoffnung.

Update 21. Feb. 2019
Beim Einstecken der SanDisk Extreme Pro 128GB passierte erstmal nix.
Irgendwie wollten beide Kameras die Sandisk nicht.
Sie reagierten sehr lahm.
Ich hab keine Idee mehr.

Update 22 .Feb. 2019
Nach vielen erfolglosen Versuchen den Screenfreeze dingfest zu machen
habe ich auf Youtube bei einem Film über Screenfreeze diesen Hinweis gelesen:
" Turning off Low Light Mode stops the freezing "
Das Hab ich gleich gemacht.
Bei den VIDEOEINSTELLUNGEN das unscheinbare und viel versprechende Restlicht auf AUS gestellt.
Siehe das 4te Foto.
Oh Wunder, der Screenfreeze hat sich nicht mehr gezeigt.
Auch mir der SanDisk Extreme Pro 128GB gabs in den Probeaufnahmen keine Problem. Bis jetzt.
Soll man nun zufrieden sein oder kommt noch irgendwas anderes?

Update 14.März 2019
Es gibt zwar kein neues Firmware update aber ich wollte nur mal mitteilen, dass
die Kamera bis jetzt problemlos läuft. Kein Hänger oder Freeze.
Egal welche Batterie oder entsprechende Micro-Karte drin steckt. Alles schick allerdings
Ich nehme "normal" auf. 2,7K 50FPS, ohne Protune und natürlich ist das Restlicht aus.
Vielleicht lags einfach dran, dass ich nach dem letzten Update auf 1.70 die Kamera auf Werkseinstellung zurück gesetzt hab.
Die Version 1.70 war zwar immer noch installiert aber alle anderen Einstellungen (Sprache, Datum, usw.) waren zurückgesetzt.
Bis jetzt bin ich recht zufrieden darum gibts einen 4ten Stern, weil die Aufnahmen nach wie vor sehr gut sind.

Update 23.04.2019
Ich war für Paar Tage im Urlaub.
Da hatte ich genug Zeit mit der Kamera herum zu spielen.
Es ist nach wie vor die Version 1.70 installiert.

Alle Aufnahmen erfolgten mit 2,7K, 50FPS, Linear und OHNE Restlicht. Protune war aus.
Bei diesen Einstellungen passen auf eine 128GB Karte ca. 4h und 5min reines Videomaterial drauf.
Bei einer 256GB verdoppelt sich die Aufnahmedauer.
Die SD-Karten habe ich immer IN der Kamera selbst formatiert.

Ich habe ein paar 15fache Timewarps-Aufnahmen auf der Autobahnfahrt gemacht.
Alles funktionierte prima. Die rasante Autofahrt ist "butterweich".
Eine Powerbank sorgte für lange Aufnahmezeit.

Bei ca. 3°C gab es keine Störung. Die Kamera lief einwandfrei.

Bei ca. 17°C ist die Kamera bei der Aufnahme 2x "eingefroren".
Ich musste den Akku herausnehmen.
Bei den vielen Aufnahmen die ich gemacht habe war es zu verkraften.
Zum Vergleich: bei meinen Sony Camcordern und Handycams ist mir sowas noch nie passiert.

Die GoPro App am Smartphone benutze ich ganz selten. Die Verbindung dauert mir zu lange.
Aber es hilf mir ein Bild aus einem Videoclip zu kopieren und dann zu versenden oder
einfach mal die Tagesaufnahmen zu checken.

Das Problem bei schwachem Licht habe ich nochmals getestet.
Es ist egal ob LINEAR oder WIDE beides mal wabbeln und eiern die Straßenlaternen aber
diese Aufnahmen sind auf jeden Fall besser als vor der Firmware Version 1.70.
Die besten Aufnahmen in Dunkelheit entstehen ohne Stabilisierung und mit in einem Gimbal.
Ach ja, noch was die Sprachsteuerung nutze ich nicht.
Fotos mache ich nicht mit der GoPro. Die kopiere einzelne Frames aus den Videoclips.
Die Akkus lade ich immer im externen Ladegerät.
GPS ist deaktiviert.

Update 30.05.19.
An der Firmware Version hat sich nichts geändert.
Ab und zu habe ich mal diese "rosa flash" Aussetzer wie sie auf meinen Fotos zu sehen sind.
Meine Vermutung Bestättigt sich, dass es an defekten Akkus liegt.
Das sind die von Smartree. Einer von drei ist schnell leer und damit kommt die Kamera nicht zurecht.
Da hilft nur noch ein Akkutausch. Ich hab ne andere Marke bestellt. Mal gucken wie die sind.

Bei Aufnahmen aus dem Auto ( die GoPro ist auf dem Cockpit und filmt nach vorn durch die Frontscheibe)
störten mich die Spiegelungen vom Cockpit in der Frontscheiben.
Dagegen hilft ein Pol-Filter.
Dazu habe ich zwei gekauft: den quadratischen TELESIN CPL Filter welcher direkt auf die GoPro gechoben wird und
einen runden AmazonBasics Zirkularer Polarisationsfilter - 52mm bei dem sich der Filter drehen lässt.
Jetzt sin die Spiegelungen fast weg. Zumindest nicht mehr so "dominant" zu sehen.
Noch was, hab die Sprachsteuerung aktiviert.
Ja, sie ist meistens nützlich aber ich muss deutlich reden.
Aber die Bedienung mit der Hand ist mir lieber.
Ich rede ungern mit technischen Geräten.

Update 17.06.19.
Heute habe ich eine neue Erkenntnis bekommen.
Und so kam es dazu:
Bei der Sichtung der Aufnahmen fiel mir auf, dass alle Aufnahmen welche
ich mit mit dem Vilta G Gimbal gemacht habe in MONO waren.
Bei Wind wäre das auch ok aber es war oft windstill...

Aufnahmen ohne Gimbal, also mit einem Stick oder "frei Hand" waren stereo bis der Wind kam.
Bei Wind spring die Gopro automatisch in den Monomodus
und verhindert so die nervigen Windgeräusch.
Diese Reaktion der Kamera auf Wind ist normal.
Aber nicht bei stehender Kamera und Windstille.

Und beim genauen hinhorchen fielen mir leichte Knaxgeräusche auf.
Als hätte jemand am Mikrofon ganz leicht gekratzt.
Aber bei den Aufnahmen war nix am Mikrofon, bzw an der Kamera.
Das muss also mit dem Gimbal zu tun haben.
Vielleicht erzeugen die Achsmotoren eine tiefe Vibration und diese wird als Wind wahrgenommen.
Darum variierte den Abstand der Kamera zum Gimbal-Motor.
Egal ob 2mm oder ganz dran am Motor. Der Ton blieb in MONO.

Übrigens es gab definitiv keine Geräusche von den Achsmotoren zu hören wie bei anderen Gimbalen (oder Gimbals?)

Ist da eventuell in den letzten 8 Monaten an der Kamera etwas kaputt gegangen? Das Mikro?

Ein mechanischer Schaden ist ausgeschlossen. Ich gehe mit dem kleinen Zwerg sehr vorsichtig um.
Fast wie mit einem rohen Ei... Obwohl es eine Actioncam ist....

Ich sah mir meine ersten Vilta-G Clips an und da war der Ton in Stereo, solange keine Wind da war.
Da hatte ich die Kamera nur in den Gimbal gesteckt und glich aufgenommen.
Ohne möglichen Firlefanz.

Mein Verdacht fiel auf die WLAN bzw. WiFi-Verbindung zwischen der Gopro.und dem Gimbal.
Der Vorteil an dieser WLAN-Verbindung ist, dass ich die Aufnahmen direkt am Gimbal starten und stoppen kann.
Das ist recht praktisch, weil man diesen "Affengriff" zur Kamera nicht machen muss.
Durch diese Verbindung kann man noch mehr an der Kamera steuern aber das nutzte ich nicht.
Die Sprachsteuerung ist nach wie vor keine Option für mich..

Die WLAN-Verbindung hab ich an der Kamera deaktiviert und neue Testaufnahmen gemacht.

Der Ton war in einem astreinem Stereo zu hören. Ohne "Knix, Knax und Krnz".

D.h. wieder ne neue Marotte an der Gopro entdeckt.
Gut, dass mir dieses MONO-Problem vor meinem langem Sommerurlaub aufgefallen ist.
Schuld am mono Ton und dem Knaxen ist nicht der Gimbal sondern die Gopro.
Der Vilta-G ist nach wie vor ein sehr guter Gimbal.
Nach dieser Erkenntnis war ich wieder mal Happy.
Herrlich die Kleine.
Hat immer wieder neue Überraschungen parat. ;-)

Update Mi.03.07.19 (direkt aus dem Urlaub)
Da ich keinen PC oder Laptop dabei habe greife ich auf die APP um paar Fotos von der Gopro 7 Black zu kopieren und auf dem Handy zu speichern.
... und das hat mich wieder Nerven gekostet.
Nach mehreren Tagen gehe ich wie folgt vor
In der Hero 7: Verbindungen einschalten.

im Handy (LG V20)
alle Apps schliessen,
Datenverbindug aus,
Bluetooth aus (trotz Hinweis es einzuschalten),
Wlan an.
Gopro-App starten.
Sie verbindet sich mit der Hero 7 und
die Videos können angesehen werden.
Foto extrahieren,
einzelne Frames vor bzw. zurück auswählen
und zuerst in der App speichern. (später werden sie mit einem mal im Handy gespeichert).
Nach ca. 15 - 20 minuten wird die App langsam bis nix mehr geht.
Wieder alles am Handy beenden
(die Kamera bleibt an)
und mit der Hero 7 neu verbinden.
Wenn alle Fotos in der App sind,
dann kann man diese markieren (siehe Foto) und im "Auf Smartphone speichern" speichern.
Das herauszufinden hat mich Nerven und viel Frust gekostet.
Komplizierte App aber es geht.
Nicht vergessen: die Verbindungen in der Gopro ausschalten sonst gibt es die Knaxtöne.

Update 14.07.19.
Um das Ojektivglas am Wasserschutzgehäuse vor Kratzern zu schützen verwende ich ein Armschweissband. Siehe Foto.

Update 24.07.19
Nach dem Urlaub.
Die Kamera hielt sich tapfer und ich als User hab sie akzeptiert wie sie ist.
Immer hin bekomme ich super schöne Aufnahmen. ... bei Tag.

In der Urlaubspraxis kann ich folgendes empfehlen:

- nimmt genug Akkus mit. ich hab inzwischen über 13. die sind durchnummeriert und
die "Schwachen" benutze ich nicht mehr.
über den Tag verteilt haben mir 5 gute Akkus ausgereicht.

- schaut ab und zu mal ob die Kamera überhaupt aufnimmt. Manchmal blieb das Bild eingefroren.
10 sec auf den ON/OFF Schalter drücken, die Hero 7geht aus und wieder an.
jetzt kann man wieder "normal" aufnehmen.
Wenn das nicht half musste eben Akku raus.

Die Aufnahmen im Meer und im Pool sind super!
Dazu hab ich ein Unterwassergehäuse verwendet um den "harten" Kontakt mit Salzwasser zu vermeiden.
Wenn die Frontlinse mal Nass wird, dann haltet die Linse nass sonst trocknet das Meerwasser auf dem Glas aus
und es gibt dann nebelige Aufnahmen.
Um Tropfenbildung vor der Linse zu vermeiden habe ich die Frontscheibe mit Spucke befeuchtet und kurz abgespült.
Dann bildete sich nur ein gleichmäßiger Wasserfilm.
Wenn es wieder einen "Freez" gabt halfen mir die 10 Sec ON/OFF halten.
Der Ton ist mit dem Unterwassergehäuse ist immer noch überraschend ok.
Im Hotel wurde das Equipment mit Leitungswasser abgespült.
Getaucht bin ich nicht.

An einem Tag hab ich viel in der prallen Sonne aufgenommen bis die Kamera sagte:
"Uff, is mir heiß.. Ich mach mal ne Pause" (oder so ähnlich) und aus war die Maus.
Das ist mir nur einmal passiert, dass die Hero 7 aber richtig heiß wurde.
Fünf Minuten später konnte ich weiter aufnehmen.

Insgesamt hab ich 2x 256er + 1x 64 mit Videos vollgemacht (2,7K 50fps).
Tagesaufnahmen mit Gimbal und der internen Sabilisierung sind Hammer!
Davon sind vielleicht 3 Clips fehlerhaft. Aber ich hab genug Material um Urlabsclips zu machen.

... und ja, da war noch was: das "dunkle" Problem.
Ohne Gimbal sehen die Aufnahmen in der Dunkelheit blöd aus. Schade.
Darum hab ich ganz wenig Abends aufgenommen.

Warum macht GoPro kein neue Firmware?
Was ich vermisse ist ein Zoom, Kopfhörer Eingang und 3,5mm Mikrofonanschluss und die möglichkeit
das Display zu sperren.
Vielleicht wird das in der Hero 8 umgesetzt.

Update 15.08.19
Es gibt eine neue Firmware Version 1.80.
das wurde behoben:
- Behebt Probleme beim Vor- und Zurückspulen mit dem Schieberegler in der Mediengalerie.
- Behebt das Problem, dass die Kamera bei Software-Updates oder beim Drehen der Kamera nach Aufnahmen mit
bestimmten Einstellungen nicht mehr reagiert.
- Allgemeine Fehlerbehebungen.

Das "low light" Problem wird nicht erwähnt aber vielleicht fällt es unter " - Allgemeine Fehlerbehebungen"

Die neue Version wird von der Speicherkarte schnell installiert.
Die Kamera wird auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Version 01.80 ist in der Kamera.
Problem Nr.1 testen: "Lichtvibirationen" bei schwachem Licht.
Paar Aufnahmen ohne Restlicht machen... und das Ergebniss lautet:
Keine Veränderung. Also ...

Na gut, dann soll es eben so sein. Anscheinend kann man das nicht ändern.
Alles Andere habe ich nicht getestet.

Und das "...beim Drehen der Kamera nach Aufnahmen mit bestimmten Einstellungen nicht mehr reagiert"
hab ich hier in meiner langen Rezension noch nicht erwähnt.
Auf einigen Aufnahmen verschiebt sich das aufgenommene Bild seitlich als würde
die Aufnahmen "aus dem Rahmen fallen".
Anders kann man es nicht beschreiben. Diese Marotte kommt nicht sehr oft vor aber sie ist da.
Ist auf dem Screenshot zu sehen.
So und nu?
Ich warte auf die Hero 8.
Die Hero 7 bekommen meine Kinder. Zum spielen.

Update 04.Okt.2019
Der ON / OFF Schalter (bzw. MODE-Schalter) ist eingerissen.
Ein Stück Tesafilm reicht für meine Zwecke.
Beim Gopro Abo wird versprochen die Kamera bis zu 2x im Jahr "kostenlos" zu ersetzen.
Mal gucken ob ich mich auf diese Art von Action mit der Kamera einlasse.

Ich hoffe mit diesen Infos geholfen zu haben.
Fortsetzung folgt nicht mehr, da ich das Maximum an Schriftzeichen erreicht habe.
Bilder i den här recensionen
Kundbild Kundbild Kundbild Kundbild Kundbild Kundbild Kundbild Kundbild Kundbild
KundbildKundbildKundbildKundbildKundbildKundbildKundbildKundbildKundbild
1 089 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk
Venancio
1,0 av 5 stjärnor No sirve para buceo. Una gran decepción y Amazon se desentiende
Granskad i Spanien den 26 april 2019
Stil: ÅtgärdskameraVerifierat köp
388 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk
Seb2471
5,0 av 5 stjärnor Stabilisation. Qualitée d'ensemble et d'image.
Granskad i Frankrike den 5 oktober 2018
Stil: ÅtgärdskameraVerifierat köp
Kundbild
5,0 av 5 stjärnor Stabilisation. Qualitée d'ensemble et d'image.
Granskad i Frankrike den 5 oktober 2018
Je suis très content de cette hero 7 Black. Testé à l'extérieur de mon véhicule de piste avec la ventouse gopro. Testé également comme une dashcam. Sur mon VTT en faisant de l'enduro. La stabilisation est vraiment très efficace. Je suis bluffé de la qualitée. J'ai également la hero 6 Black j'ai donc pu faire la comparaison le verdict est simple la stabilisation et l'image est d'une grande qualitée.
Avec la caméra il est livré toujours la même chose. Un support incurvé un support plat. Câble usb C...
Si vous pouvez financièrement prendre la hero 7 Black n'hésitez pas.
Il est possible de télécharger la notice en français sur le site de gopro.
Petite précision il y'a une mise à jour pour la caméra ( version 1.51). Astuce ; pour protéger l'écran tactile j'ai utilisé un liquide nano protection. Celui de spigen qui est vendu sur Amazon que j'ai également sur mon téléphone. Ce produit protège vraiment très bien des rayures. J'espère que mon commentaire sera utile pour des futurs acheteur.
Bilder i den här recensionen
Kundbild Kundbild Kundbild Kundbild
KundbildKundbildKundbildKundbild
428 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk
CE9
5,0 av 5 stjärnor Incredible!
Granskad i Storbritannien den 30 september 2018
Stil: ÅtgärdskameraVerifierat köp
225 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk
Chris.
2,0 av 5 stjärnor Tolle Kamera mit erheblichen Macken‼️
Granskad i Tyskland den 6 oktober 2018
Stil: ÅtgärdskameraVerifierat köp
Kundbild
2,0 av 5 stjärnor Tolle Kamera mit erheblichen Macken‼️
Granskad i Tyskland den 6 oktober 2018
Zunächst einmal die Kamera ist sehr klein & handlich und mit dem richtigen Zubehör kann man wirklich super Bilder & Videos machen. Wäre da nicht Hardware & Software... defekte Kamera wohl erhalten..

Bildqualität der Bilder als auch der Videos ist mit gutem Licht sehr gut bis hervorragend! (Note 1)

Soundqualität ist ebenfalls für eine solche Action-Kamera sehr gut! (Note 1-2)

Verarbeitung ist Mittel, hier und da Spaltmaße und vorne an der Linse ist der Rahmen nicht perfekt gerade eingesetzt. (Note 4)

Zuverlässigkeit ist sehr schlecht. Zunächst einmal Software Update über Handy schlägt dauernd fehlt, per USB am Pc hat es dann geklappt. Allgemein funktioniert das WLAN nicht 100% einwandfrei.
Des Weiteren hängt die Kamera sich sehr oft auf, gerne auch mal plötzlich ein komplettes lila Bild oder wie oben beim Filmen ein grünes Bild - hier hilft nur Akku raus und neu wieder rein. (Note 6)

Ich habe 2 verschiedene, kompatible SD Karten genutzt welche die Fehler oben auftreten lassen - Werkreset etc. mal läuft die Kamera einwandfrei dann treten Bildfehler auf. (Note 6)

Akkulaufzeit ist auch sehr bescheiden bzw schlecht, Akku hält bei 4K - 60FPS - und hypersmooth ca 15-25min und das Gerät wird auch sehr warm. Ingesamt habe ich 4 Akkus sonst ist längeres Filmen nicht möglich. Nervt einfach nur.

Ich habe Amazon um einen Austausch der Kamera gebeten, da ich davon ausgehe dass dieses Modell fehlerhaft zu sein scheint, es ist meine erste GoPro mit der Firmware 1.51 und bisher bin ich bis auf das super Bild leider schwer enttäuscht.

Ich hoffe das die Austausch-Kamera fehlerfrei läuft, wären hier nicht solche erhebliche Software & Hardware Macken vorhanden könnte ich die Kamera bedingungslos empfehlen!
Bilder i den här recensionen
Kundbild
Kundbild
328 människor tyckte detta var till hjälp
Rapportera missbruk